Home
Zurück zur Übersicht
Namensursprung
Die Pumphans
Drei Linien Pumpenmeier
Linie 1
Linie 2
Linie 3
 
 
 
 

Die 3. Linie der Pumpenmeiers
Genealogie

 

4

Simon Friedrich Gustav Pumpenmeier
und
Pauline Marie Juliane Strathemann

5

 


Neuwohner
Oberwüsten Nr. 87

 


Einliegerin
Oberwüsten

 

 

Simon Friedrich
Gustav
Pumpenmeier
 
* 28. März 1857
† 25. Juli 1909

 

 

Pauline Marie
Juliane
Strathemann

* 23. Aug. 1857
† 10. Mai 1914

 

 

 

 

 

 

 

oo Sonntag, 13. Juli 1879, in Wüsten

 

 

 

 

 

 

 

 

Friedrich (Friedel)
Heinrich August
Pumpenmeier

* 8. Nov. 1879 
† 12. Jan. 1886

 

 

August Heinrich Pumpenmeier
wird Göhnermeier

* 2. Juni 1881 
† 7. Juni 1969

 

 

Pauline Marie
Bertha
Pumpenmeier

* 5. Sept. 1883
† 11.
Jan 1963

 

 

Marie Bertha
Helene
Pumpenmeier

* 10. Sept. 1886
† 26. Juli 1938

 

 

 

 

 

 

 

 

oo Göhnermeier
Unterwüsten Nr. 53

 

 

oo Hiltermeier
Herford

 

 

oo Wellner
Unterwüsten

 

 

 

 

 

 

 

 

Wilhelmine Juliane Alwine (Minna)
Pumpenmeier

* 11. Mai 1889
26. Aug. 1965

 

 

Friedrich Gustav
Pumpenmeier


* 25. Okt. 1891
† 1. Okt. 1975

 

 

Friedrich (Fritz)
Wilhelm
Pumpenmeier

* 9. Nov. 1895
† 21. Okt 1921

 

 

Wilhelm (Willi)
Pumpenmeier


* 20. Feb. 1899
† 12. April 1918

 

 

 

 

 

 

oo Dreier
Salzuflen

 

oo Lechner
Unterwüsten Nr. 116

 

 

an Kriegsverletzungen gestorben

 

 

gefallen in 1. WK

 

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

xxx

 

Ort:
Datum:
Copulierte:

 Oberwüsten
Sonntag, 13. Juli 1879, in Wüsten
Bräutigam: Simon Friedrich Gustav, Tischler, ehelicher Sohn des Colon No. 46 zu Unterwüsten Simon Friedrich Gustav Pumphans und der Anna Luise Stuckmann.
Geboren, den 28. März 1857 zu Unterwüsten.
Braut: Pauline Marie Juliana, eheliche Tochter des Einliegers zu Oberwüsten Johann Jobst Stratemann und der Luise Wilhelmine Elisabeth von Heiden.
Geboren, den 23. August 1857 zu Oberwüsten.

Quelle: KB-Wüsten/Cop-1879-005

Friedrich und Pauline Pumpenmeier vor ihrem Haus in Hollestein, Oberwüsten Nr. 87. Sie hatte den Baugrund für das Haus und ein paar Scheffelsaat Ackerland nach der Auflösung des Heinhofes, Oberwüsten Nr. 34, ihres Großelterlichen Hofes, mit in die Ehe gebracht.

Simon Friedrich Gustav, Tischler, ehelicher Sohn des Colon No. 46 zu Unterwüsten Simon Friedrich Gustav Pumphans und der Anna Luise Stuckmann.Geboren, den 28. März 1857 zu Unterwüsten.

Ort: 
Verstorbene/r:

Todestag:
 
Begräbnistag:
Todesursache:
Alter, lfd. Jahr:
Geburtsdatum:

Oberwüsten; Hollenstein
Pumpenmeier m. Pumphans, Ehemann, Tischlermeister und Colon in Oberwüsten.
s. Trauregister: 1879 Nr. 5
25. Juli 1909
28. Juli 1909
Bauchfellentzündung
53. Jahr
28. März 1857

Quelle: KB-Wüsten/Ges-1909-026



Pauline Pumpenmeier, die Mutter von acht Kindern starb am 10. Mai 1914 im Alter von 57 Jahren an Tuberkulose. Die Trauerfeier fand am 14. Mai 1914 in der Gemeindekirche zu Wüsten statt. Sie wurde im Familiengrab auf dem alten Wüstener Friedhof vor der Kirche beigesetzt.

Ort: 
Verstorbene/r:
Todestag:
 
Begräbnistag:
Todesursache:
Alter, lfd. Jahr:
Geburtsdatum:

Oberwüsten, Hollenstein
Pumphans gen. Pumpenmeier, Pauline Marie Juliane, Witwe in Oberwüsten.
10. Mai 1914
14. Mai 1914
Tuberkulose
57. Jahr
23. August 1857

Quelle: KB-Wüsten/Ges-1914-006

Kinder:

1.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 

Taufzeugen:

Oberwüsten
8. November 1879
16. November 1879
Friedrich Heinrich August
Pumphans, Simon Friedrich Gustav, Einlieger, und Pauline Marie Juliane Strathemann.
Copuliert: 13. Juli 1879
Heinrich Pumpenmeier
Christoph Linnenbecker
Leopold König

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1879-070

Ort: 
Verstorbene/r:

Todestag:
 
Begräbnistag:
Todesursache:
Alter, lfd. Jahr:
Geburtsdatum:
Oberwüsten, Hollenstein
Pumphans, Friedrich Heinrich August, ehelicher Sohn des Simon  Friedrich Gustav Pumphans, Einlieger, und der Pauline Marie geb. Stratemann
12. Januar 1886
15. Januar 1886
Scharlachfieber
7. Jahr
8. November 1879

Quelle: KB-Wüsten/Ges-1886-004

2.
Ort:                        Oberwüsten
Geburts-Datum:   2. Juni 1881
Tauf-Datum:        12. Juni 1881
Name d. Kindes: August Heinrich
Eltern:                   Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger, und Pauline Marie Juliane Strathemann.
                              Anmerkung zu den Eltern: Der Name Pumphans wurde fälschlich gestrichen und durch Göhnermeier ersetzt.
                              Anmerkung zum Kind: Nachtrag: Mit Genehmigung des Landespräsidiums führt der Getaufte für sich und seine Nachkommen fortan den Namen „Göhnermeier“ als alleinigen Familiennamen. Eingetragen auf Konsistoriumsverfügung vom 15. November 1919 Nr. 3920.
                               Copuliert: 13. Juli 1879.
                               Letztes Kind: 8. November 1879.
Paten:                    August Stuckmann
                               August Pumphans
Quelle: KB-Wüsten/Geb-1881-021

2.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 









Taufzeugen:

Oberwüsten
2. Juni 1881
12. Juni 1881
August Heinrich
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger, und Pauline Marie Juliane Strathemann.
Anmerkung zu den Eltern: Der Name Pumphans wurde fälschlich gestrichen und durch Göhnermeier ersetzt.
Anmerkung zum Kind: Nachtrag: Mit Genehmigung des Landespräsidiums führt der Getaufte für sich und seine Nachkommen fortan den Namen „Göhnermeier“ als alleinigen Familiennamen. Eingetragen auf Konsistoriumsverfügung vom 15. November 1919 Nr. 3920.
Copuliert: 13. Juli 1879.
Letztes Kind: 8. November 1879.
August Stuckmann
August Pumphans

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1881-021

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Heinrich August Pumpenmeier
24. März 1895
2. Juni 1881

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1895-K11F

3.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 



Taufzeugen:

Oberwüsten
5. September 1883
16. September 1883
Pauline Marie Bertha
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger auf Nr. 34 zu Oberwüsten und Pauline Marie Juliane geb. Strathemann.
Copuliert: 13. Juli 1879.
Letztes Kind: 2. Juni 1881
Wilhelmine Strathemann

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1883-035

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:

Wüsten
Pauline Marie Bertha Pumpenmeier
26. September 1897
5. September 1883

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1897-M15H

Pauline Pumpenmeier heiratete am 25. April 1912, den ebenfalls aus Oberwüsten stammenden Fritz Hiltermeier.
4.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 



Taufzeugen:

Oberwüsten, Hollenstein
10. September 1886
19. September 1886
Marie Bertha Helene
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger auf Nr. 34, Tischler, und Pauline Marie Juliane Stratemann.
Copuliert: 13. Juli 1879
Letztes Kind: 1883 Nr. 35
Bertha Meierjohann

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1886-041

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Marie Helene Bertha Pumpenmeier
30. September 1900
10. September 1886

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1900-M08H

Marie Bertha Helene Pumpenmeier als junge Frau.
Nach dem Tod ihrer Mutter († 10. Mai 1914) Versorgte sie die Familie im Hollenstein, in Oberwüsten Nr. 87. Nach dem Verkauf des Hauses in Oberwüsten (etwa 1916) zog sie mit ihren Brüdern Gustav und Fritz in das Haus Schäfer auf der Heide in Unterwüsten Nr. 95. Bertha heiratete am 2. Juli 1921 August Wellner. Gustav ging als Tischler auf Wanderschaft und Fritz starb als Kriegsinvalide am 21. Oktober 1921 im Haus „Morija“ in der Anstalt Bethel bei Bielefeld.

5.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 



Taufzeugen:


Oberwüsten, Hollenstein
11. Mai 1889
26. Mai 1889
Wilhelmine Juliane Alwine
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger und Tischler, und Pauline Marie Juliane Strathemann.
Copuliert: 13. Juli1879
Letztes Kind: 1886 Nr. 41
Juliane _____
Wilhelmine _____
Wilhelmine _____

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1889-022

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Juliane Alwine Wilhelmine Pumpenmeier
23. März 1903
11. Mai 1889

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1903-M15F

Wilhelmine (Minna) Juliane Alwine heiratete am 21. Februar 1918 in
Bad Salzuflen Friedrich Wilhelm Dreier aus Echternhöfen.

6.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 


Taufzeugen:


Oberwüsten
25. Oktober 1891
1. November 1891
Friedrich Gustav
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger und Tischler, und Pauline Marie Juliane Strathemann
Copuliert: 13. Juli 1879
Bernhard Wienböker
August Pumpenmeier

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1891-046

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Friedrich Gustav Pumpenmeier
24. September 1905
25. Oktober 1891

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1905-K03H

7.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 


Taufzeugen:

Oberwüsten, Hollenstein
29. November 1895, † 21 Oktober 1921
8. Dezember 1895
Friedrich [Fritz] Wilhelm
Pumphans m. Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Einlieger und Tischler, und Pauline Marie Juliane Strathemann.
Copuliert: 13. Juli 1879
Letztes Kind: 1891 Nr. 46
Wilhelm Güse
August Linnenbröker

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1895-075

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Pumpenmeier, Friedrich OW
26. September 1909
29. November 1895 1895 N. 75

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1909-K01H

Fritz Pumpenmeier als junger Heranwachsender.
Fritz hat mit 16 Jahren seiner Schwester Pauline zu ihrer Hochzeit ein selbstgemachtes Arzneischränkchen geschenkt. Hieraus kann abgeleitet werden, dass er in der Elterlichen Werkstatt wohl auch – wie seine älteren Brüder – den Tischlerberuf erlernte. Es ist anzunehmen, dass Fritz bis zu seiner Einberufung zum Kriegsdienst in der Werkstatt auf dem Hollenstein, wie seine Brüder August und Gustav auch, gearbeitet hat.
Im Wüstener Kirchenbuch ist unter den Eintragungen zu seiner Beerdigung der Hinweis „Hausverwalter in Barmen“ vermerkt.
Seine Beerdigung fand vier Tage nach seinem Tod, am 25. Oktober 1921 in Wüsten statt. Er wurde im Pumpenmeier‘schen Familiegrab beigesetzt. Pastor Böke wählte den Beerdigungstext Psalm 116 Verse 7 bis 9.

Sei nun wieder zufrieden, meine Seele;
denn der Herr tut dir Gutes.
Denn Du hast meine Seele aus dem Tode gerissen,
mein Auge von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten.
Ich werde wandeln vor dem Herrn im Lande der Lebendigen.

Ort: 
Verstorbene/r:

Todestag:
 
Begräbnistag:
Todesursache:
Alter, lfd. Jahr:
Geburtsdatum:
Oberwüsten
Pumpenmeier, Friedrich Wilhelm, ledig, Hausverwalter in Barmen, Kriegsteilnehmer.     
Taufverz. 1895 Nr. 75
21. Oktober 1921
25. Oktober 1921
Gehirnentzündung infolge einer am 25. Oktober 1918 erhaltenen Verwundung am Knie
26. Jahr
29. November 1895 in Oberwüsten

Quelle: KB-Wüsten/Ges-1921-024

Fritz Pumpenmeier auf einer Postkarte an seine Schwester Bertha vom 23. Oktober 1916 mit dem Absender: 223. Infatrie- Div. Zwei Jahre später wurde er durch eine Gasgranate verwundet und starb 1921 an den Verletzungen.
8.
Ort:
 
Geburts-Datum: 
Tauf-Datum:  
Name d. Kindes: 
Eltern: 


Taufzeugen:

Oberwüsten, Hollenstein
20. Februar 1899
5. März 1899
Hermann Wilhelm
Pumpenmeier, Simon Friedrich Gustav, Tischler, und Pauline Marie     Juliane Strathemann.
Copuliert: 13. Juli 1879
Letztes Kind: 1895 Nr. 75
Hermann von Heiden aus _____

Quelle: KB-Wüsten/Geb-1899-008

Kirchengem.:
Konfirmierte/r:
 
Tag der Konf.:
Alter
/ Geb.-Dat.:
Wüsten
Pumpenmeier, Wilhelm OW
16. März 1913
20. Februar 1899 1899 No. 8

Quelle: KB-Wüsten/Kon-1913-K04F

Hermann Wilhelm (Willi) Pumpenmeier wurde am 20. Februar 1899 als Sohn des Tischlermeisters Simon Friedrich Gustav Pumpenmeier und seiner Ehefrau Pauline Marie Juliane Strathemann in Oberwüsten Nr. 87 (Nr. 34) geboren. Nach der Volksschule erlernte er in der Werkstatt seines Vaters das Tischlerhandwerk.
Im April 1917 wurde er eingezogen und kam als Musketier mit dem Infaterieregiment 352, III Bataillon, 9. Kompanie an die Front nach Frankreich.
Mit 19 Jahren, am 12. April 1918, fiel Willi Pumpenmeier in Frankreich. Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Monthois, Frankreich.

Quellen: Wüstener Kirchenbücher im Archiv der Lippischen Landeskirche Detmold.
  Dank an Paula Hiltermeier † und Martha Tonge, die die Fotos aus Ihren Alben zur Verfügung stellten.